herbst
27.02.2017 erstellt von: Werner Weigand


Das ADFC-Tourenprogramm 2017 ist da!

Das Tourenprogramm 2017 des ADFC ist da. Rechtzeitig zur Radelsaison 2017 hat der ADFC des Landkreises Offenbach sein neues umfangreiches Tourenprogramm herausgebracht. Mitglieder erhalten das Programm selbstverständlich direkt mit der Post. Ab der ersten Märzwoche liegt das Programm auch in den Rathäusern von Langen und Egelsbach, in verschiedenen Fahrradgeschäften, im Weltladen und in der Volkshochschule aus.


Das neue Tourenprogramm des ADFC ist da. Rechtzeitig zur Radelsaison 2017 hat der ADFC des Landkreises Offenbach sein neues umfangreiches Tourenprogramm herausgebracht. Praktisch an jedem Wochenende bietet der ADFC Tagestouren oder Halbtagestouren zu interessanten Zielen in der näheren und auch weiteren Umgebung an. Touren ab Langen, Dreieich und Neu Isenburg sind unter Westkreis Offenbach zusammengefasst. Die Touren sind mit 1 bis 6 Sternen klassifiziert, je nach Schwierigkeitsgrad, Streckenlänge und Höhenmetern. Im Heft sind die Schwierigkeitsgrade erläutert. Und man findet weitere Veranstaltungen und Termine des ADFC. So auch die Radlertreffs - jeweils am 2. Donnerstag im Monat um 20 Uhr im "Zum Treppchen" in der Bachgasse.

Das gelbe Programmheft liegt ab der ersten Märzwoche unter Anderem in den Rathäusern von Langen und Egelsbach, in verschiedenen Fahrradgeschäften, im Weltladen und in der Volkshochschule aus. Touren und andere Termine kann man auch hier im Internet finden. Das gesamte Tourenprogramm kann man auf der Homepage des ADFC Landkreis Offenbach herunterladen.

Auch Mehrtagestouren stehen auf dem Programm. So geht es im Juni per Rad nach Berlin und um Berlin auf dem "Mauerradweg". Ende August steht eine Alpenquerung - immer am Inn entlang bis zum Comer See - im Programm. Dass man nicht unbedingt ein hartgesottener Mountainbiker sein muss, um über die Alpen zu kommen, zeigt die Route für diese Tour. Die Alpen werden mit dem Trekkingrad durchaus relativ bequem durchquert, das Gepäck im Begleitfahrzeug transportiert und an drei Zwischentagen kann man sich ausruhen oder die Wanderschuhe schnüren.

Auf Einsteiger, die noch nicht einschätzen können, bis zu welchem Schwierigkeitsgrad sie mithalten wollen, hat man im ADFC-Programm besonders Rücksicht genommen. Bis zu 3 Sterne sind Touren, die nahezu für Jedefrau und Jedermann geeignet sind. Und nach Ostern gibt es an jedem Freitag eine gemütliche Feierabendtour. Natürlich wird auch einiges für den anspruchsvollen Radler mit guter Kondition - z.B. mit dem Mountainbike - geboten (Training dafür am 5. und 12. März jeweils um 9:30 Uhr in Sprendlingen am Lindenplatz).
In der ersten Märzhälfte lässt man es ab Langen zunächst vorsichtig angehen:

Unter der mysteriösen Bezeichnung "Waldgeist" startet am Sonntag, 5. März um 10 Uhr am Lutherplatz eine Tour auf meist ebener Strecke über Kelsterbach nach Hofheim/Taunus. Da Einkehr geplant ist, sind am Vormittag ca. 30 km zurückzulegen. Nachmittags geht es auf einem anderen Weg zurück, dann wird nochmals die gleiche Entfernung geradelt.


Eine Woche später, am Sonntag, 12. März trifft man sich um 10:30 Uhr ebenfalls am Lutherplatz. Da startet eine Halbtagestour, die gemütlich von Langen über Waldwege nach Rüsselsheim zum Brauhaus führt. Es ist vorgesehen, dort etwas zu verzehren. Und auf einem anderen Weg kehrt man bis 15 Uhr zurück - insgesamt wird etwa 50 km geradelt.

Bei allen Touren und beim Radlertreff des ADFC sind Nichtmitglieder herzlich willkommen, Kosten fallen nicht an - es sei denn, man fährt eine Teilstrecke mit der Bahn.


188-mal angesehen




© ADFC

adfc
Mitgliedwerden
TP2017
Stadtradeln 2016
Bürgerstiftung
adfcvorort
adfcbettund bike