codiercode
09.06.2020 erstellt von: Werner Weigand


Allgemeine Informationen zu Touren

Schwierigkeitsgrade und Verhalten in der Gruppe


Unsere Tipps und Regeln für das Radfahren in Gruppen:

1. Grundsätzlich gilt für alle Teilnehmer die Straßenverkehrsordnung. Jede/r ist für sich selbst verantwortlich und fährt auf eigene Gefahr mit. Kinder unter 14 Jahren können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mitfahren.
2. Der Tourenleiter ist berechtigt, Teilnehmer, deren Fahrrad nicht verkehrssicher oder in sehr schlechtem Zustand ist, von der Tour auszuschließen!
3. Den Anweisungen des Tourenleiters ist Folge zu leisten!
4. Ausreichend Abstand zum Vordermann halten, aber den Kontakt nicht verlieren.
5. Beim Anhalten (Hand hoch) und Abbiegen Zeichen geben und ggf. vor Hindernissen warnen.
6. Bei Pannen und anderen Fahrtunterbrechungen sofort den Tourenleiter oder den Schlussmann informieren! Das gleiche gilt, wenn jemand die Tour vorzeitig verlassen möchte. Bei einem Halt der Gruppe nicht den Weg blockieren.
7. Bei einer Panne erhalten die Teilnehmer soweit wie möglich Hilfestellung, Anspruch darauf besteht nicht.
8. Regenkleidung und bei Hitze eine Kopfbedeckung sowie etwas zu Trinken sollte man dabeihaben.
9. Es wird dringend empfohlen, mit Helm zu fahren. Bei sportlichen Touren ist Helmtragen Pflicht.
10. Die Tourenleiter des ADFC führen die Veranstaltung auf ehrenamtlicher Basis durch! Über eine Spende für den Verein freuen wir uns


Schwierigkeitsgrade:

*(leicht)
* = 1 Stern: Streckenlänge 20 - 30 km, ohne nennenswerte Steigungen (Brücken über die Autobahn gibt es selbst i m flachen, hessischen Ried), weitgehend autofrei. Besonders gut geeignet für weniger Geübte und Familien mit Kindern. Durchschnittsgeschwindigkeit 14 - 15 km/h, d.h. 16 km/h in der Ebene.

* * (mittel)
* * = 2 Sterne Distanz: 30 -50 km Strecke ohne nennenswerte Steigungen. Durchschnittlich 15 - 16 km/h, d. h. 17 - 18 km/h in der Ebene.



* * * (mittelschwer)
* * * = 3 Sterne: Streckenlänge 40 - 80 km, auch mit leichten Steigungen. Streckenabschnitte auf Straßen können vorkommen und etwas Ausdauer ist erforderlich. Durchschnittlich 16 - 18 km/h, d.h. 18 - 20 km/h in der Ebene. Bei kurzen DreiSterneTouren müssen mehrere Steigungen bewältigt werden.



* * * * (anspruchsvoll)
* * * * = 4 Sterne: Streckenlänge 70 -110 km mit einigen Höhenunterschieden. Keine Tour für Anfänger, aber für geübte Radler gut zu bewältigen. Empfehlenswert ist ein Fahrrad mit Gangschaltung. Durchschnittlich 18- 20 km/h, d.h. 22 - 24 km/h in der Ebene.



* * * * * (sportlich)
* * * * * = 5 Sterne: Streckenlänge 80 - 150 km, teilweise mit großen Höhenunterschieden. Zügige Fahrweise, aber keine Rennveranstaltung. Fahrrad mit Ketten oder guter Nabenschaltung unbedingt erforderlich. Durchschnittsgeschwindigkeit 17 - 22 km/h, d.h. mindestens 23km/h in der Ebene. Allerdings ist bei diesen Touren die Durchschnittsgeschwindigkeit nicht entscheidend, sondern eher die Höhenangaben und ab 800 Höhenmeter sollten nur bergerprobte Radler teilnehmen.

* * * * * * (Bergziege)
** * * * * = 6 Sterne: Alles, was über 5 Sternen Hinausgeht




"Geschlossener Verband" (§ 27 Abs. 1 Satz 2 StVO)

Fahren mindestens 16 Radfahrer in einer Gruppe, können sie einen sog. geschlossenen Verband bilden.
Geschlossen ist ein Verband immer dann, wenn er für andere Verkehrsteilnehmer deutlich als solcher erkennbar ist (§ 27 Abs. 3 Satz 1 StVO). Zu beachten ist, daß der geschlossene Verband als ein einziger Verkehrsteilnehmer zählt. Fährt das Führungsfahrzeug berechtigterweise (z.B. wenn eine Ampel "grün" zeigt) in die Kreuzung ein, darf der Rest des Verbands folgen, selbst wenn die Ampel mittlerweile auf "rot" umgesprungen ist. Die übrigen Fahrzeuge müssen also nicht ihrerseits Halte- oder Wartepflichten einhalten (LG Verden, Urteil vom 02.02.1989, Az. Ns Ds 2 Js 10396/88). Radfahrer dürfen im Verband auch zu zweit nebeneinander fahren, auf der Fahrbahn auch dann, wenn ein Radweg vorhanden ist. Wird der Radweg benutzt, gelten die Radfahrer als Einzelpersonen. Allerdings ist das Fahren im geschlossenen Verband nur dort gestattet, wo der übrige Verkehr nicht behindert wird. Nötigenfalls muß der Verband in einer Reihe fahren. Das Fahren als geschlossener Verband ist grundsätzlich nicht als übermäßige Straßenbenutzung anzusehen, so daß eine behördliche Genehmigung nicht erforderlich ist.


1549-mal angesehen

Infos zu Touren

Der ADFC bietet zahlreiche Tagestouren an.

Halbtagestouren dauern etwa 2 bis 5 Stunden.

Schwierigkeitsgrade und Verhalten in der Gruppe




© ADFC 2022

adfc
Mitgliedwerden
Radschnellweg live 2021
TP 2021
Bürgerstiftung
adfcvorort
adfcbettund bike