Codieren-kopf
27.09.2020 erstellt von: Werner Weigand


Ausbau Radschnellweg für Teilabschnitte beschlossen, Weiterbau verzögert sich

Der Ausbau des Radschnellwegs (Raddirektverbindung Frankfurt - Darmstadt) zwischen Egelsbach und Langen kommt voran und soll 2021 realisiert werden. Die Gemeindeparlamente in Langen und Egelsbach haben den Ausbau beschlossen und die Finanzierung (mit hohen Zuschüssen des Landes) sichergestellt. Damit rückt Darmstadt näher an Langen und Egelsbach heran.


Der Ausbau zwischen Langen und Egelsbach war schon für 2020 geplant. Dazu hätte das Langener Stadtparlament Anfang des Jahres entscheiden müssen. Nach langen und wiederholten Diskussionen und Ortsbesichtigungen wurde nun im Gemeindeparlament beschlossen, den Abschnitt von der Gemarkungsgrenze Egelsbach bis zum Abzweig Walter-Rietigstraße- Weg an der Bahn (Richtung Bahnhof) wie geplant zu realisieren. Den nur 2 m breiten Engpass des Durchgangs im Bereich Goethestraße - Im Wiesengrund nimmt man in Kauf, da muss ein kurzes Stück langsam gefahren werden. Als "Entlastungstrasse" westlich der Bahn soll dafür der Weg entlang der Bahn vom Loh bis zum Wernerplatz radelgerecht ausgebaut werden, so dass Langen von Süden her insgesamt optimal erschlossen wird.
Das Gemeindeparlament Egelsbach hat dem Ausbau zwischen dem Minikreisel am Bahnhof und der Gemarkungsgrenze Langen zugestimmt. Damit ist der Ausbau zwischen Egelsbach und Langen insgesamt finanziert und gesichert.
Noch nicht gesichert ist der Weiterbau nach Norden. In Langen gibt es Diskussionen über die Situation am Bahnhofsvorplatz und um die notwendigen Planungsvorläufe (Grundstücke, Planfeststellung) in Richtung Gemeindegrenze Dreieich am Modellflughafen.

Auch im Süden gehen die Planungen weiter: Für die weitere Wegeführung südlich des Bahnhofs Wixhausen erstellt seitens der Regionalpark Rhein-Main GmbH, die das Gesamtprojekt verantwortet, ein Ingenieurbüro die Vorplanung. Der Radschnellweg wird in diesem Abschnitt vom Bahnhof ausgehend entlang der Bahngleise geführt und mündet schließlich in den Auwiesenweg. Die Länge des Teilabschnitts in Darmstadt-Wixhausen beträgt ca. 500 Meter. Er soll im Jahr 2021 fertig gestellt werden. Fest steht bereits, dass es für den Radschnellweg eine neue Brücke über die Bahnunterführung geben wird, um den Fuß- vom Radverkehr zu trennen.
Die Führung in Darmstadt ist noch in Diskussion. Seit 2019 erarbeitet die Stadt Darmstadt eine Machbarkeitsstudie für die durch Darmstadt von Süden nach Norden verlaufende Radschnellverbindung (Ziel ist, die Route weiter nach Süden zur Bergstraße zu führen). Bereits im September 2019 haben Bürgerinnen und Bürger dazu Sie Ihre zahlreichen Ideen für eine Route in einer Auftaktveranstaltung eingebracht. Seitdem haben die Planungsbüros in intensiver Zusammenarbeit mit der Begleitgruppe sechs mögliche Routen für eine Radschnellverbindung identifiziert. Vom 20. August bis einschließlich 16. September 2020 konnte die Öffentlichkeit zu den einzelnen Routen Stellung nehmen.


275-mal angesehen




© ADFC 2020

adfc
Mitgliedwerden
TP 2020
Bürgerstiftung
adfcvorort
adfcbettund bike